Jaap de Hoop Scheffer & TV-Journalist Cherno Jobatey

Jaap de Hoop Scheffer & TV-Journalist Cherno Jobatey

jaap-de-hoop-scheffer-cherno-jobatey_01_12fd0f9a6c (1)

Jaap de Hoop Scheffer, der langjährige NATO-Generalsekretär, diskutierte mit TV-Journalist Cherno Jobatey bei der „Atlantic Happy Hour“ in Berlin. Auf einem Spreedampfer ging’s durch’s Regierungsviertel. Circa 150 Berliner konnten Jaap de Hoop Scheffer auch Fragen stellen. Etwa: Warum müssen Deutsche ins Ausland, was sollen wir in Afghanistan, was ist Sicherheitspolitik? Jaap de Hoop Scheffer beantwortete geduldig alle Fragen in perfektem Deutsch und überraschte die Anwesenden mit seiner Lockerheit. Sogar TV-Journalist Cherno Jobatey war ein wenig verblüfft. Das Verteidigungsbündis NATO assoziieren die meisten natürlich mit Militär, aber man konnte Jaap de Hoop Scheffer den gelernten Politiker schon anmerken. Zunächst hatte sich der Christdemokrat Jaap de Hoop Scheffer nach Lehrjahren im holländischen Außenamt und als langjähriger Parteichef und Oppositionsführer in Holland bewährt. Jaap de Hoop Scheffer, dem man nachsagt, ein gewiefter Diplomat, harter Verhandlungspartner und Mann mit Prinzipien zu sein, war dann noch 18 Monate Außenminister, bevor er das Amt des NATO-Generalsekretärs antrat. Der überzeugte „TransatlantikerJaap de Hoop Scheffer formulierte zu Amtsbeginn, die Hauptaufgabe der NATO bestehe in der Zusammenarbeit mit der Europäischen Union und der Friedenssicherung in Mittelasien.